Topbild
Personzentrierte Prozessbegleiterin GFK
Somatische Psychotherapeutin-Biosynthese
Bewegungs- und Tanztherapeutin

Funktionelle Körperarbeit


verzasca
Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Was Sie in die funktionelle Körperarbeit führen kann

Meine Arbeitsweise

Grundlagen dieser Arbeit sind die Spiraldynamik, eine funktionelle Bewegungslehre, und Einflüsse der Eutonie, der Alexandertechnik, der Feldenkrais Methode, der Atemtherapie, der Ideokinese und der dialogischen Körperarbeit.
Am Anfang geht es darum, den Ist-Zustand und die Bewegungsmuster zu erkunden. Im Mittelpunkt der Behandlung steht das Bemühen, körperlich zu spüren und zu verstehen, wie unser Körper funktioniert. Es geht darum herauszufinden, wie er mit natürlichen Gegebenheiten wie Schwerkraft und Widerstand, Spannung und Lösung, Pulsation und Rhythmus sich bewegt und im Einklang sein kann. Im Wahrnehmen der Atembewegung erforschen wir den Unterschied zwischen Tun und Geschehen lassen. Der Fokus der Arbeit ist darauf ausgerichtet, mit dem Körper und dem Umfeld achtsam in Kontakt zu sein, Über- oder Unterspannungen auszugleichen, vermehrt Wohlgefühl zu erleben, den Reichtum alltäglicher Bewegungen und Haltungen wieder zu finden, den Atem als Ressource zu entdecken. Ungünstige Muster können erkannt und mit der Zeit verändert werden.

Die erste Stunde dient dem gegenseitigen Kennenlernen und Erfahren der Arbeitsmethode. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, besprechen wir das weitere Vorgehen und einen möglichen Rhythmus.

Einige Krankenkassen zahlen Unterstützungsbeiträge aus der Zusatzversicherung.